Weinrote Herbstträume…

by | Okt 2, 2014 | Bellezza, Signora Pinella auf Reisen | 11 comments

Auch wenn das Euch nicht neu sein wird, möchte ich heute über Rottöne im Herbst schreiben. Die Idee dazu
hatte ich diese Woche bei einer Degustation auf dem Weingut „Le Filigare“ über das ich hier bereits einmal berichtet habe. Die Weine haben mich übrigens nicht nur zum Nachdenken über verschiedene Rotnuancen angeregt, sondern ich hatte dort auch die Idee für eine leckere Vin Santo Creme (das Rezept dazu folgt) und werde Euch auch noch den edelsten Tropfen des Gutes vorstellen. Dazu muss ich aber erst einen Ausflug in eine Kirche machen. Ihr werdet schon sehen warum;)
Jedenfalls hat mich die Farbepracht des Weins daran erinnert, dass nun auch in Italien definitiv finito
ist mit Sommer. Ja, langsam wird es Herbst – aber schöner, warmer, goldener Herbst. Unglaublich, schon bald ist das Jahr in Florenz vorbei. Ich kann mich noch erinnern, wie ich vor einem Jahr im Oktober zum ersten Mal hierher gekommen bin. Damals dachte ich, dass das Jahr nie vorbei gehen würde… Als ich Nachhause kam, habe ich übrigens sofort mein Blogger-Konto eingerichtet. Also feiert auch dieser Blog im Oktober quasi sein einjähriges Jubiläum. Obwohl der erste Post ja dann reichlich später kam…Aber nun zurück zur Farbenpracht des Herbstes und zum Thema Rot: Das Etikett und der Name des Weines „Maria Vittoria“ erinnerten mich irgendwie an opulente Weiblichkeit. Der Wein ist ein Chianti Classico Riserva, der als Wein mit Aromen kühler, dunkler Beerenfrüchte, etwas Kiefernwaldboden und einer zarten Eichenholzwürze beschrieben wird. „Im Geschmack den typisch würzigen, weichselkirschenartigen Ton, etwas Brombeere, feste Tannine, bestens integriertes Holz – insgesamt edel, etwas kühl und männlich“, heisst es weiter über den Wein. Ich bin immer wieder fasziniert, wie blumig die Sprache zum Beschreiben von Weinen ist. Aber eben, ein edler Tropfen verdient auch eine edle Würdigung.

Dem Punkt, dass der Wein männlich sei, würde ich aber widersprechen. Der Wein hat durchaus Charakter, der kann aber genauso gut eine weibliche Eigenschaft sein. Finde ich…Die Weine vom Weingut „Le Filigare“ werden bisher in der Schweiz leider noch nicht verkauft. In Deutschland und Österreich gibt es aber Händler, die sie im Sortiment haben. Es lohnt sich aber durchaus, das Gut einmal persönlich zu besuchen, sich durch alle Weine, Grappas und den Vin Santo hindurch zu trinken und sich vielleicht noch ein paar Tage in einem Apartment im Gästehaus zu erholen.

Noch von wegen männlich und weiblich: Typisch weiblich sind für mich auch Lippenstifte in Rotnuancen. Ich trage sie aber leider viel zu selten. Daher habe ich mir auch nicht ein teures Exemplar gekauft, sondern bin zu KIKO gegangen (diese Geschäfte gibt es in Florenz gleich mehrmals). Die Kosmetiklinie KIKO ist in der Schweiz auch nicht erhältlich – deckt Euch also bei Eurem nächsten Italien-Besuch damit ein liebe Schweizerinnen. Ich mag ja eigentlich am liebsten dekorative Kosmetika von Chanel. Da aber mein einziger, roter Lippenstift von Chanel in der Schweiz auf mich wartet, musste ein günstiger Ersatz her. Darum also KIKO. Ich finde die Produkte dieser Marke in der Regel sehr gut. Solide Mittelklasse in Preis und Leistung und ich stehe auf die minimalistischen, schwarzen Verpackungen, die denen von Mac sehr ähnlich sehen. Und weil ich gerade so schön im Einkaufs-Flow war, durften auch noch ein neues Rouge und ein Lip Pencil mitkommen.
Jedenfalls bin ich jetzt bereit, um mit roten Lippen- und Wangen die Beerentöne des Herbstes zu zelebrieren. Ich finde das übrigens auch eine hübsche Form von Schmuck. Ich werde in den nächsten Tagen etwas mehr darauf zurückgreifen müssen, da wir nach Neapel reisen. Im Reiseführer steht, dass es sicherer sei, dort nicht behängt wie ein Weihnachtsbaum durch die Strassen zu ziehen. Obwohl, das würde ich auch nicht tun, wenn ich nicht nach Neapel fahren würde;) Ich werde Euch aber sicher von unserem Ausflug berichten und hoffentlich viele schöne Bilder mitbringen!
Ich schicke Euch viele sonnige, warme Grüsse aus dem Süden!
Herzlichst, Eure Signora Pinella