Lasst uns Kränzchen winden…

by | Jan 6, 2016 | Gestalten | 4 comments

Lasst uns Kränzchen winden…

by | Jan 6, 2016 | Gestalten | 4 comments

Kennt Ihr das Sprichwort „Jemandem ein Kränzchen winden“? Es geht dabei darum, dass man anerkennt, wenn jemand etwas Gutes gemacht hat. Ich stelle mir dann immer vor, dass man jemandem eine liebevolle Rückmeldung
wie ein Siegeskranz aufs Haupt legt. Ich winde nicht nur gerne symbolische Kränze, sondern mag sie auch aus allem möglichen Grünzeug und im Sommer natürlich auch aus Blumen. An Weihnachten hatten sie ja nun gerade
Hochkonjunktur. Gerade deshalb habe ich mich nach Weihnachten nochmal dazu entschieden einen Kranz als Winterdekoration zu binden.
Eigentlich braucht es dazu nicht viel. Ich habe das Grünzeug verwendet, welches noch von Weihnachten übrig war. Dazu kommen Draht und ein Reif, auf den die Zweige gebunden werden. Am Anfang wird der Draht am Reifen befestigt und dann werden immer mehr einzelne, kleine Sträusschen aus Grünzeug angebunden. Dabei muss gut darauf geachtet werden, dass das Grünzeug schön übereinander liegt und keine Lücken entstehen.
Damit der Kranz etwas winterlich aussieht, habe ich ein schneeweisses Band daran gebunden und ein paar Schneesterne darin versteckt. Einfach, aber wirkungsvoll.
Wie gut es tut, wenn man positive Rückmeldungen erhält, wurde mir gerade vor Kurzem wieder bewusst. Ich hatte eine etwas grössere Herausforderung zu meistern. Das Ganze hat mich viel Kraft und Energie gekostet, was man vielleicht auch in einigen Posts im Herbst gemerkt hat. Es hat gut getan, dass mich Menschen unterstützt und sich mit mir gefreut haben, als ich es geschafft hatte. Und weil auch ich gerne andere ermutigen möchte, werde ich im neuen Jahr noch viel mehr Kränze winden – symbolisch und aus Pflanzen;)
Wenn wir schon dabei sind. Danke auch Euch lieben Leserinnen und Lesern für Eure Treue und alle Euren lieben Rückmeldungen. Ich freue mich immer sehr über Eure Kommentare und darüber, dass es da Draussen in den Weiten des Internets wohl ganz real viele liebe Menschen gibt!
Herzlichst, Eure Signora Pinella