Gut Ding will Weile haben & Februarfavoriten…

by | Mrz 12, 2018 | Bellezza, Pinellas Trouvaillen, Schöne Dinge&Ideen, Signora Pinella auf Reisen, Zuhause bei Pinella | 4 comments

Nachdem es hier nun über eine Woche ruhig war, will ich Euch endlich noch meine Februarfavoriten zeigen. Warum die erst so spät kommen, hat mit meinem ganzen Februar zu tun… Er war einfach anstrengend und mühsam, ich hatte mir zu viel vorgenommen und das rächt sich dann manchmal. Ja, so einfach ist das.

Aber es gab auch schöne Dinge und an die will ich mich schlussendlich erinnern und will sie auch mit Euch teilen. Denn mein grösster Favorit waren wirklich alle Euren lieben und auch sehr zahlreichen Nachrichten auf den verschiedensten Kanälen. Jeder Like auf Facebook, jedes liebe Wort und jeder Kommentar freuen mich immer sehr. Ich finde es im Moment sehr schwierig meinen Platz in dieser immer stärker kommerzialisierten Bloggerwelt zu finden. Denn für mich sollte Bloggen einfach Freude machen. Trotzdem freue ich mich sehr, wenn sich ab und zu Kooperationen (wie zum Beispiel meine Valentinstags-Verlosung hier) ergeben. Dann bekomme ich aber auch immer mal wieder Anfragen, aus denen dann nichts wird. Meist geht es dabei null um Qualität der Bilder und Texte, sondern alleine um Reichweite. In solchen Situationen bin ich im ersten Moment immer etwas traurig und vor allem frustriert. Wäre ja auch komisch, wenn nicht. Trotzdem glaube ich auch fest daran, dass Dinge, die nicht zu uns passen, auch nicht zu uns kommen sollen.

Mein Blog soll der Ort sein, wo die Geschichten Platz finden, die ich in meinem Alltag als Journalistin nicht unterbringen kann oder auch gar nicht will. Es ist ein Platz für Herzensgeschichten und die Dinge, die mich glücklich machen. Und das Letzte, das ich tun will, ist Euch gegen Geld Dinge aufzuschwatzen, die ich selber eigentlich gar nicht haben möchte. Wenn ich Euch von Dingen erzählen, die mir gefallen, soll das von Herzen kommen. So freue ich mich, wenn ein ehrlicher und authentischer Austausch wie unter Freundinnen stattfindet. Dass genau dieser Austausch im Februar so rege war, hat mich sehr, sehr berührt und aufgemuntert!

Auch aus dem Beautybereich habe ich zwei Dinge für Euch, die ich von Herzen weiterempfehlen kann. Das erste ist Kokosöl (und ja, ich weiss, dass dieses Öl von weit her kommt und importiert werden muss, leider habe ich bisher noch keine Alternative dazu gefunden). Zum Kochen bin ich kein so grosser Fan von Kokosöl, aber für die Körperpflege schon. Denn ich mag den zarten Kokosduft und finde es super, dass ich das Öl sowohl auf die Lippen, auf die Haut wie auch auf die Haarspitzen auftragen kann. Während ich dafür sonst drei verschiedene Produkte brauchen würde, verbindet Kokosöl alles in einem. Das ist genial.

Im Ausverkauf im Januar und Februar halte ich auch immer nach Beauty-Schnäppchen Ausschau. Denn ich mag hochwertige Kosmetika, bin aber oft nicht motiviert so viel Geld dafür hinzulegen, weil ich weiss, dass die Produkte sowieso früher oder später im Ausverkauf landen und dort verscherbelt werden müssen, da es in der neuen Saison neue Produkte gibt, die nebenbei erwähnt vielleicht etwas eine andere Farbe oder Verpackung haben, aber schlussendlich fast das Gleiche enthalten… So habe ich mich sehr gefreut, als ich in einer Wühlkiste den Lipgloss von Lancome in der Farbe 333 gefunden habe, den ich schon vor Jahren einmal vom Signore geschenkt bekommen und dann nie nachgekauft habe. Manchmal hat man offenbar einfach Glück…

Weil es der Februar dann doch noch gut meinte mit mir, haben den Signore und ich ihn in Samedan im schönen Engadin beendet. Wir waren dort in den Skiferien und das hat uns gut getan, auch wenn ich am Anfang etwas Mühe hatte loszulassen und die Ferien auch wirklich zu geniessen. Aber gerade in solchen Momenten ist es gut, wenn man quasi zur Entspannung gezwungen wird, weil man weg von Zuhause ist und abgesehen von Skifahren und Wellness (wir waren wieder täglich im Mineralbad Samedan und das war einfach wunderschön) nichts zu tun hat.

Und bei unserer Rückkehr hat dann endlich meine Amaryllis geblüht, welche ich mir schon zu Weihnachten gekauft habe. Gut Ding will eben manchmal Weile haben. Vielleicht ist das auch für mich das perfekte Fazit von diesem Monat.

Man kann Dinge nicht zwingen zu erblühen, wenn sie einfach noch nicht bereit sind. Aber man sollte darauf vertrauen, dass sie es zu ihrer und damit genau zur richtigen Zeit tun werden…

Herzlichst, Eure Signora Pinella

4 Comments

  1. Karen

    Liebe Signora,

    Deine Amaryllis sieht wunderschön aus. Bei uns im Garten bluehen gerade die roten Amaryllis, später werden die rosafarbenen bluehen. Sie vermehren sich immer von selbst.
    Liebe Signora, ich versuche zu verstehen, wie du dich fuehlst. Jeder möchte gern Erfolg haben. Jeder braucht ihn :-). Aber vielleicht kannst du dich damit trösten, dass deine Leserinnen auch im „echten Leben“ deine Freunde sein könnten weil du ihnen etwas Besonderes gibst, was sie woanders nicht finden. Authentizität, Liebe, ein Augenzwinkern, Dankbarkeit …. Echtheit.
    Dafür danke ich dir :-)!
    Liebste Grüße von
    Karen

    Reply
  2. Tabea

    Liebe Signora, du hast ja mit mir wieder eine neue Leserin in deinem Blog. Das ist der einzige Blog den ich wirklich gerne lesen mag und den ich jetzt „abonniert“ habe. Ich mag deine Geschichten, deine Sichtweisen, deine Bilder, deine Art zu schreiben. Deine Einträge sind Bodenständig und nicht so super durchgestylt. Das schätze ich sehr! Schönes Fazit für diesen Monat.
    Das Kokosöl hingegen brauche ich sehr gerne zum Backen und Kochen 🙂
    Liebe Grüsse schick ich dir

    Reply
  3. yase

    So viele schwärmen von Kokosöl für das Haar…. ich traue mich einfach nicht. Hast du Erfahrung damit??
    Gut Ding will Weile haben. Und alles zu seiner anzeigt.
    Zwei Weisheiten, die Geduld und manchmal Kraft brauchen. Ich wünsche sie Dir
    Herzlichst
    yase

    Reply
  4. Christiane

    Liebe Signora, ich finde Du machst alles genau richtig! Ich verfolge international viele Blogs und sehe, wie viele davon ab einem gewissen Zeitpunkt zu reinen Werbeplattformen verkommen. Sie sind dann nicht mehr lesenswert und ich kann die dort gegebenen Empfehlungen nicht mehr annehmen, weil ich genau weiß sie sind nicht echt. Dein Blog und deine Empfehlungen sind wertvoll, und auf solche Dinge kommt es im Leben an!
    Liebe Grüße aus Deutschland, Christiane

    Reply

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.