Ein Hoch auf Meghan…

by | Mai 24, 2018 | Schöne Dinge&Ideen | 3 comments

Heute bin ich etwas nervös und aufgeregt und das hat einen guten Grund. Morgen um 11.00 Uhr werde ich mich nämlich für einige Stunden vor den Fernseher setzten und nicht mehr ansprechbar sein, denn ich will mir unbedingt die Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry anschauen. Wer mich kennt weiss, dass ich eine Schwäche für allen royalen Klatsch und Tratsch habe und auch ziemlich bewandert bin, was die Königshäuser dieser Welt und deren Historie anbelangt.

Interessanterweise habe ich als Schweizerin ganz und gar kein Bedürfnis auf ein eigenes Königshaus. Irgendwie taten sich ja bereits die Eidgenossen schrecklich schwer mit Obrigkeiten und haben diese früher oder später und teilweise relativ unsanft vertrieben. Für andere Länder finde ich es aber absolut ok und verfolge das Geschehen dort fasziniert.

Bei der guten Meghan Markle kommen bei mir aber noch weitere Komponenten dazu. Ich bin ein Suits-Fan der ersten Stunde. Suits ist eine der Serien, die der Signore und ich sehr, sehr gerne zusammen ansehen (es ist nicht einfach eine TV-Sendung zu finden, die seinen und meinen Vorstellungen enstrpicht).

Weil mich Meghan Markle in der Serie sehr fasziniert hat, habe ich sie dann irgendwann auf Google gesucht und bin auf ihren wirklich tollen Blog «The Tig» gestossen. Sie hat diesen Blog nach ihrem Lieblingswein Tignanello, den die Amis als Tig bezeichnen, benannt. Tignanello ist einer der sogenannten Superweine aus der Toskana und wird auf dem Weingut der Familie Antinori produziert, die mit dem Palazzo, der Via und der Piazza degli Antinori  ihre Spuren in Florenz hinterlassen haben. Wer also seinen Blog nach einem Spitzenwein einer alten Florentiner Familie benennt, der hat bei mir grundsätzlich schon viele Pluspunkte gesammelt.

Bei der Bloglektüre faszinierte mich aber auch immer Meghans Blick auf die Welt und vor allem ihr humanitäres Engagement. Unter anderem war sie bis zu ihrer Verlobung offizielle Botschafterin für World Vision Kanada und für UN Women (in dem Zusammenhang hielt sie eine sehr beeindruckende Rede, die ich Euch hier verlinke). Sie ist eine der Frauen, die zwar gerne weiblich sind, aber auch etwas im Kopf und erst recht etwas zu sagen haben.

„You don’t have to play dress up to be a feminist. You are a feminist exactly the way you are. You can be a woman who wants to look good and still stand up for the equality of women. There’s no uniform for feminism; You are a feminist exactly the way you are,“

Das sagte sie bei ihrem Interview für Create & Cultivate 2016 in Atlanta.

Im gleichen Interview, das ich Euch hier verlinke. Sprach Meghan Markle auch darüber, wie man seine Ziele erreichen und sogar übers Bloggen. Sie meinte, dass auch sie, obwohl sie schon sehr bekannt war, hartnäckig hätte sein müssen und alles seine Zeit gebraucht habe. In dem Zusammenhang sagte sie einen weiteren wichtigen Satz, der mich sehr berührte:

«Don’t give it five minutes if you’re not going to give it five years.»

Ich finde diesen Gedanken sehr schön und wertvoll. Wenn wir nicht gewillt sind etwas auch langfristig mit Liebe und Hingabe zu tun, dann sollten wir auch kurzfristig keine Zeit daran verschwenden – nicht einmal fünf Minuten. Eine liebe Arbeitskollegin meinte in diesem Zusammenhang lachend, dass die Ehe von Harry und Meghan in dem Fall mindestens fünf Jahre dauern sollte. Ich hoffe ja sehr, dass sie ein Leben lang hält!

Im gleichen Interview betonte Meghan Markle auch, dass man sich selber lieb behandeln solle und sie nie so gemein und hart zu ihrer besten Freundin wäre, wie sie das oft zu sich selber sei. Das geht mir genauso und ich habe mir fest vorgenommen in Zukunft auch freundlicher zu mir selber zu sein.

Ich bin ja mal gespannt, wie sie sich im Britischen Könisghaus schlagen wird. Die Hochzeit will ich daher auf keinen Fall verpassen. Denn bei all den negativen Dingen, auf die sich die Medien immer stürzen, ist so eine Hochzeit einfach eine schöne Sache. Abgesehen davon hat sie mir einmal mehr vor Augen geführt, dass das Heiraten keine einfache Sache ist und offenbar irgendwie viele Familien Mühe damit haben (es gab einige negative Berichte von Meghans Halbgeschwister und ihr Vater entschied kurzfristig, dass er seine Tochter nun doch nicht vor den Altar bringen wolle – die Gründe dafür sind nicht ganz klar).

Gerade deshalb, weil die ganze Geschichte abgesehen von den märchenhaften Aspekten, dass sich ein Britischer Prinz in eine Amerikanische Schauspielerin verliebt hat, eben auch durch und durch menschlich ist, freue ich mich, dass ich morgen Vormittag vor dem Fernseher sitzen und daran teilnehmen darf. Dazu gibt es dann übrigens Champagner, denn den Tignanello muss man zu einem guten Stück Fleisch servieren!

Ein Hoch also auf die hübsche, clevere Meghan und dass sie mich und hoffentlich auch Euch davon träumen lässt, dass man als Frau eine Stimme haben kann und trotzdem ab und zu ein bisschen Prinzessin sein darf!

Ich wünsche Euch ein wundervolles Wochenende und bitte schreibt mir, ob Ihr Euch die Hochzeit auch anschaut!

Herzlichst, Eure Signora Pinella

3 Comments

  1. Heine

    Liebe Therese
    Ich erinnere mich noch bestens an Deine wundervolle Einladung zur Royal Wedding von Will & Kate, die wir bei Dir erleben durften – verwöhnt mit zahlreichen Köstlichkeiten…!
    Die Hochzeit von Harry & Meghan habe ich love verpasst, da wir auf der Heimfahrt aus unserem Urlaub im Lubéron waren; aber Replay sei Dank werde ich diese ganz in Ruhe mit Champagner und Häppchen geniessen, wenn mein Mann den WM-Final Schweiz-Schweden zu Ende geschaut und die Mädels ihren Schlaf gefunden haben werden. 😉

    Reply
  2. yase

    Weshalb bekomme ich diesen Post erst heute?? Irgendwie scheint da was zu sein, das mich zutiefst hasst…..
    Ich habe die Hochzeit verpasst. Weil ich helfe, ein Brautkleid zu nähen…
    dein Beitrag zur neuen Prinzessin finde ich aber sehr bemerkenswert, ich werde mich damit nochmals eingehender befassen.
    Herzlichst
    yase

    Reply
    • Signora Pinella

      Liebe Yase,
      niemand hat die Meldung zum Post bekommen. Es wurde wegen einer Aktualisierung bei WordPress nicht verschickt, daher habe ich es gestern nochmals versendet. Jetzt sollte alles klappen. Die Meldung zu einem neuen Beitrag geht immer um 12.00 und nicht unmittelbar, wenn ich den Text geschrieben habe raus. Wieder so eine System-Geschichte…;)
      Bin schwer beeindruckt, dass Du ein Brautkleid nähst und würde das Resultat dann gerne sehen!
      Herzlichst, Signora Pinella

      Reply

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?